WebseitenHeader v04

Shirt-Beispiel1 DSC 0090 Shirt-Beispiel2 DSC 0650

Shirtschmiedin

Wollt Ihr ein T-Shirt, Polo-Shirt, Sweat-Shirt oder oder oder  mit dem Logo der Reitschule, dann findet Ihr hier weitere Informationen.

Sommerfest mit Übernachtung in der Reithalle

Am 14. Juli 2012 startete unser erstes Sommerfest!!! Die Reitschüler bezogen nach dem Eintreffen erstmal ihr Quartier in der Reithalle. Hier sollten alle gemeinsam die nächste Nacht verbringen! Aber vorher sollte es noch hoch her gehen … Es war ein buntes und actionreiches Programm geplant – und es wurde auch in die Tat umgesetzt!!!

Nach Ausrollen der Schlafsäcke und platzieren der Kuscheltiere wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt und anschließend sofort auf die Reise zu einer Rallye geschickt. Hier galt es Punkte für sein Team zu erkämpfen. An den einzelnen Stationen mussten viele verschiedene – lustige und anstrengende – Spiele und Aufgaben erledigt werden. Acht Teams mit jeweils 5 bis 6 Teilnehmern gingen an den Start!!!

Die letzte Aufgabe war das „Herausbringen eines Pferdes für einen Turnierstart“. Jede Gruppe bekam ein Pferd oder Pony zugeteilt und sollte nun Putzen, Flechten usw. Beurteilt wurde das Ergebnis von einer unabhängigen Jury. Hier haben wir keine Kosten und Mühen gescheut. Die Jurymitglieder waren prominent: Heide, Bruce und Dieter gaben sich die Ehre in Jannebyfeld!!!

Die Stimmung stieg bei allen Teilnehmern deutlich an und die Belustigung der zuschauenden Eltern, die bereits zum abendlichen Grillen dazu gekommen waren, war nicht zu bremsen.

Zwischendurch tobten die Kinder unermüdlich auf dem riesigen Hüpfkissen, das war eine richtige Attraktion.

Nach dem bunten Programm stärkten sich alle Teilnehmer – nebst Eltern und Geschwister – beim Grillen und am mitgebrachten gemischten Buffet. Nach Abreise der Eltern ging es dann noch weiter mit einer Nachtwanderung. Müde – aber teils auch aufgedreht – kehrten alle von dieser wieder zurück und „fielen“ schon in ihre Schlafsäcke (das Zähneputzen kam bestimmt bei dem ein oder anderen Teilnehmer etwas zu kurz). Die „Gute-Nacht-Geschichte“ hörten garantiert nicht mehr alle bis zum Schluss …

Der nächste Tag brach wieder recht früh an. Langsam kam Leben in die Reithalle. Da ist schon was los, wenn nach und nach 45 Schlafende erwachen …

Beim gemeinsamen Frühstück fiel dann doch auf, dass der vorangegangene Tag für die meisten Kinder und Jugendlichen ziemlich anstrengend und aufregend war.

Nachdem auch die letzten Teilnehmer von ihren Eltern abgeholt waren, merkte auch das Team der Reitschule, dass sie noch gut eine Mütze voll Schlaf brauchen konnten …

Ein großes DANKE SCHÖN geht an die Eltern, die uns helfend zur Seite stehen, Kuchen backen, Salate und andere leckere Sachen richten!!!